Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Zukunft"

Wenn die Entscheidung getroffen ist, sind die Sorgen vorbei.
Römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike
106-43 v. Chr.
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die zweitbeste ist jetzt.
Die eine Generation baut die Straße, auf der die nächste fährt.
Ach der Mensch so häufig irrt und nie recht weiß, was kommen wird.
Heinrich Christian Wilhelm Busch, Deutscher Maler und Urvater des Comics; einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands; sein bekanntestes Werk: Max und Moritz
1832-1908
Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.
Einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Journalisten des 19. Jahrhunderts
1797-1856
Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele zu haben und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Kein festeres Band der Freundschaft als gemeinsame Pläne und gleiche Wünsche.
Römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike
106-43 v. Chr.
Nichts erlangen wird, wer nicht den Arm ausstreckt, und der verrenkt ihn, der ihn zu weit ausstreckt.
Römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike
106-43 v. Chr.
Die Welt macht dem Menschen Platz, der weiß, wohin er geht.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Oft ist eine glückliche Hand nichts anderes als Zielstrebigkeit.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Gedanken sind die Proben zu Handlungen.
Österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er wurde weltweit als Begründer der Psychoanalyse bekannt und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.
1856-1939
Er aber, der Herr des Friedens, gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise.
Neues Testament
Quelle: 2. Thessalonicher 3,16
Gott hat mir immer geholfen.
Er wird mir auch künftig helfen.
Neues Testament
Quelle: Don Bosco
Wenn Zukunft eine Perspektive ist, dann sollte man in der Gegenwart damit beginnen, sie zu gestalten.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Der Augenblick ist die Wiege der Zukunft.
Österreichischer Dramatiker
1791-1872
Heute schon das tun, woran andere morgen erst denken; denn beständig ist nur der Wandel.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Schau nicht zurück auf das Glück oder träume von ihm in der Zukunft. Das Heute ist dir sicher. Betrüge dich nicht selbst darum.
US-amerikanischer Pastor (Presbyterianer) und politischer Aktivist gegen Sklaverei
1813-1887
Man darf das Gras nicht wachsen hören, sonst wird man taub.
Deutscher Dramatiker und Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger, gilt als bedeutendster Vertreter des deutschen Naturalismus.
1862-1946
Genieß die Gegenwart mit frohem Sinn, sorglos, was dir die Zukunft bringen werde. Doch nimm auch bittern Kelch mit Lächeln hin vollkommen ist kein Glück auf dieser Erde.
Römischer Dichter und Satiriker
43-14 v. Chr.
Glücklich der Mensch, glücklich er allein, der das Heute ganz besitzen kann, der in sich ruhend sagen kann: "Das Morgen, sei es noch so schlimm, ich hab heut gelebt."
Römischer Dichter und Satiriker
43-14 v. Chr.
Wer die Zukunft verändern will, muss die Gegenwart stören.
Mitbegründerin der Heilsarmee und Vorkämpferin für Frauenrechte
1829-1890
Zukunft: jene Zeit, in der unsere Geschäfte gut gehen, unsere Freunde treu sind und unser Glück gesichert ist.
US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
1842-1914
Wer von den ungewissen Ereignissen der Zukunft nichts erhofft und nichts befürchtet, ist wahrhaft klug.
Französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger
1844-1924
Bevor zum Anfang ein tüchtiger Grund gelegt ist, halte ich es für ein eitles Benehmen, über das Ende auch nur ein Wort zu verlieren.
Staatsmann Athens und der wohl bedeutendste griechische Redner
284-322 v. Chr.
Der Ausgangspunkt für großartige Unternehmungen liegt oft in kaum wahrnehmbaren Gelegenheiten.
Staatsmann Athens und der wohl bedeutendste griechische Redner
284-322 v. Chr.
Die Zukunft beunruhigt uns, die Vergangenheit hält uns fest. Deshalb entgeht uns die Gegenwart.
Französischer Erzähler und Schriftsteller; zusammen mit Stendhal und Balzac bildet er das Dreigestirn der großen realistischen Erzähler Frankreichs. Bekannte Werke: "Madame Bovary" und "Le père Gotiot"
1821-1880
Aus der Vergangenheit kann jeder lernen. Heute kommt es darauf an, aus der Zukunft zu lernen.
US-amerikanischer Stratege, Kybernetiker und Futurologe
1922-1983
Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muß.
Französische Chemikerin u. Physikerin polnischer Herkunft, Begründerin der Radiochemie, 1903 Nobelpreis für Physik, 1911 Nobelpreis für Chemie
1867-1934
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Französischer Schriftsteller, wird in Frankreich gern als der größte Autor des Landes bezeichnet. Bekannte Werke sind Der Glöckner von Notre Dame" und "Les Misérables".
1802-1885
Die Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart.
Französischer Philosoph und Schriftsteller, der als Moralist zu den großen französischen Klassikern gerechnet wird; scharfer Beobachter des hochadeligen Milieus.
1645-1696
Die nur ganz langsam gehen, aber immer den rechten Weg verfolgen, können viel weiter kommen, als die, welche laufen und auf Abwege geraten.
Französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler und Begründer des modernen frühneuzeitlichen Rationalismus; lange Zeit standen seine Schriften auf dem Index des Hl. Stuhls.
1596-1650