Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Wunsch"

Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.
Nichts Großes ist jemals ohne Begeisterung entstanden.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Wenn du dir eine Perle wünschest, such sie nicht in einer Wasserlache.
Persischer Sufi-Mystiker und einer der bedeutendsten persischsprachigen Dichter
1207-1273
Wer Perlen finden will, muss bis zum Grund des Meeres tauchen.
Persischer Sufi-Mystiker und einer der bedeutendsten persischsprachigen Dichter
1207-1273
Wo man am meisten drauf erpicht, gerade das bekommt man nicht.
Heinrich Christian Wilhelm Busch, Deutscher Maler und Urvater des Comics; einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands; sein bekanntestes Werk: Max und Moritz
1832-1908
Solange es ein Ziel gibt, kann nichts schief gehen.
Alle Menschen wollen glücklich sein.
Einer der bekanntesten und einflussreichsten griechischen Philosphen, Schüler von Platon, Begründer der Wissenschafts-, Staats- und Dichtungstheorien
384-322 v. Chr.
Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinen Reichtümern hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.
Griechischer Philosoph, Begründer der philosophischen Schule des Epikureismus mit Ausrichtung auf das individuelle Lebensglück bzw. Seelenheil. Lustmaximierung und die radikale Diesseitigkeit aller Strebungen, sind begründet in der Auffassung, dass auch die menschliche Seele mit dem Tod zur Auflösung kommt.
341-270 v. Chr.
Der Glaube, das, was man wünscht, zu erreichen, ist immer lustvoll.
Einer der bekanntesten und einflussreichsten griechischen Philosphen, Schüler von Platon, Begründer der Wissenschafts-, Staats- und Dichtungstheorien
384-322 v. Chr.
Wer ein Warum hat, dem ist kein Weg zu schwer.
Deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe
1844-1900
Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Was immer du tun kannst oder wovon du träumst – fange es an. In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Kein festeres Band der Freundschaft als gemeinsame Pläne und gleiche Wünsche.
Römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike
106-43 v. Chr.
Die Welt macht dem Menschen Platz, der weiß, wohin er geht.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Oft ist eine glückliche Hand nichts anderes als Zielstrebigkeit.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Gedanken sind die Proben zu Handlungen.
Österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er wurde weltweit als Begründer der Psychoanalyse bekannt und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.
1856-1939
Glück ist die Erfüllung von Kinderwünschen.
Österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er wurde weltweit als Begründer der Psychoanalyse bekannt und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.
1856-1939
Besser sich wünschen, als einen anderen verwünschen.
Die Menschen glauben das, was sie sich wünschen.
Römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
100-44 v. Chr.
Verlange nicht, dass die Dinge gehen, wie du es wünschst, sondern wünsche sie so, wie sie gehen, und dein Leben wird ruhig dahinfließen.
Griechischer Gelehrter, ehemaliger Sklave, der eine Philosophenschule gründete
1. Jhd. nach Chr.
Wer hohe Türme bauen will, sollte lange beim Fundament verweilen.
Österreichischer Komponist, gehörte er doch zu den wichtigsten und innovativsten Tonschöpfern seiner Zeit; berühmt für seine groß angelegten Sinfonien. Auch die Kirchenmusik hat er um wichtige Werke bereichert − unter anderem drei große Messen und das Te Deum.
1824-1896
Es kommt nichts ohne Interesse zustande.
Deutscher Philosoph
1770-1831
Wünsche, die wir um der gegenwärtigen Aufgaben willen immer wieder überwinden, machen uns reicher. Wunschlosigkeit ist Armut.
Deutscher Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus; wurde 1944 hingerichtet.
1906-1945
Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.
Deutscher Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus; wurde 1944 hingerichtet.
1906-1945
Es gibt zwei Wege, um glücklich zu sein: Wir verringern unsere Wünsche oder wir vergrößern unsere Mittel. Wenn du weise bist, wirst du beides gleichzeitig tun.
Nordamerikanischer Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann. Gehörte zu den Gründervätern der Vereinigten Staaten, beteiligte sich am Entwurf der Unabhängigkeitserklärung und war einer ihrer Unterzeichner.
1706-1790
Wer etwas Großes will, der muss sich zu beschränken wissen, wer dagegen alles will, der will in der Tat nichts und bringt es zu nichts.
Deutscher Philosoph
1770-1831
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden; Wer entscheidet, findet Ruhe; Wer Ruhe findet, ist sicher; Wer sicher ist, kann überlegen; Wer überlegt, kann verbessern.
Chinesischer Philosoph, dessen zentrales Thema seiner Lehren die Achtung vor anderen Menschen sowie die Ahnenverehrung war. In Harmonie zu sein mit dem Weltganzen - dies war sein Ziel.
ca. 551-479 v. Chr.
Nicht alle unser Wünsche, aber alle seine Verheißungen erfüllt Gott.
Deutscher Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus; wurde 1944 hingerichtet.
1906-1945
Unsere Sehnsüchte sind unsere Möglichkeiten.
Englischer Dichter
1812-1889
Sei, was du scheinen willst.
Griechischer Philosoph, der selbst keine schriftlichen Werke hinterließ. Die Überlieferung seines Lebens und Denkens beruht auf Schriften anderer, hauptsächlich seines Schülers Platon.
469-399 v. Chr.
Wer will, dem ist nichts zu schwer.
Spanischer Priester und Heiliger, ehemaliger Ritter und Edelmann, der nach einem Unfall Armut und Keuschheit gelobte und zum Pilger wurde. Wichtigster Mitbegründer des Jesuitenordens
1491-1556
Es sind nicht unsere Beine, die uns voranbringen, sondern unser Wille.
Wünsche sind nie klug. Das ist sogar das Beste an ihnen.
Charles John Huffam Dickens, englischer Schriftsteller; eines seiner bekanntesten Werke ist Oliver Twist.
1812-1870
Wunschliste: Seelenfrieden.
2017
Es ist viel leichter, einen ersten Wunsch zu unterdrücken, als sich die Wünsche zu erfüllen, die der erste nach sich zieht.
Französischer Schriftsteller und Philosoph
1613-1680