Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Wechsel"

Die Sonne kann nicht ewig im Mittag stehen.
Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist und denke daran, dass die Natur immer wieder ihre Formen wechselt.
Römischer Kaiser und Philosoph, setzte sich in Gesetzgebung für Benachteiligte der damaligen römischen Gesellschaft ein, vor allem für Sklaven und Frauen.
121-180
Es ist nichts beständiger als die Unbeständigkeit.
Deutscher Philosoph
1770-1831
Es gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderung.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Alles fließt.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Bei einem Fluss ist es nicht möglich, zweimal hinein zu steigen in den selben, auch nicht ein sterbliches Wesen zweimal zu berühren und zu fassen im gleichen Zustand; alles zerfließt und wieder strömt es zusammen und kommt her und geht fort.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Achte mit Sorgfalt darauf, dass durch die Wechselhaftigkeit deiner Gedenken die grünende Kraft, die du von Gott hast, in dir nicht dürr wird.
Heilige, Benediktinerin, Dichterin und Universalgelehrte; erste Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters
1098-1178
Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet.
Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt war ein deutscher Naturforscher und Mitbegründer der Geografie
1769-1859