Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Wandel"

Wandel ist eine Tür, die nur von innen geöffnet werden kann.
Lass dir Zeit zum Träumen - sie ist der Weg zu den Sternen.
Die Sonne kann nicht ewig im Mittag stehen.
Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.
Philosoph und der bekannteste italienischer Dichter des europäischen Mittelalters ("Göttliche Kommödie")
1265-1321
Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist und denke daran, dass die Natur immer wieder ihre Formen wechselt.
Römischer Kaiser und Philosoph, setzte sich in Gesetzgebung für Benachteiligte der damaligen römischen Gesellschaft ein, vor allem für Sklaven und Frauen.
121-180
Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Machen wir uns von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.
Deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer
1871-1914
Es ist nichts beständiger als die Unbeständigkeit.
Deutscher Philosoph
1770-1831
Es gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderung.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Alles fließt.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Bei einem Fluss ist es nicht möglich, zweimal hinein zu steigen in den selben, auch nicht ein sterbliches Wesen zweimal zu berühren und zu fassen im gleichen Zustand; alles zerfließt und wieder strömt es zusammen und kommt her und geht fort.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Wenn aus der gemeinsam durchlittenen Not ein Stück echte Brüderlichkeit erwächst, verwandelt sich das Leid in Segen.
auch_ "der Ältere" genannt; Evangelischer Pastor und Theologe in Deutschland; Gründer der v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel (Heil- und Pflegeanstalten) sowie Arbeiterkolonien und Zufluchtsstätten für die Obdachlose
1831-1910
Die Sonne ist jeden Tag neu.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Heute schon das tun, woran andere morgen erst denken; denn beständig ist nur der Wandel.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Bedenke, dass die menschlichen Verhältnisse insgesamt unbeständig sind, dann wirst Du im Glück nicht zu fröhlich und im Unglück nicht zu traurig sein.
Griechischer Philosoph, der selbst keine schriftlichen Werke hinterließ. Die Überlieferung seines Lebens und Denkens beruht auf Schriften anderer, hauptsächlich seines Schülers Platon.
469-399 v. Chr.
Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.
Britischer Naturforscher, der wegen seiner wesentlichen Beiträge zur Evolutionstheorie als einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler gilt.
1809-1882
Du musst dein Ändern leben.
Lyriker deutscher Sprache
1825 - 1926
Du wirst den Frieden nicht finden, wenn Du nichts verwandelst.
Französischer Schriftsteller, Autor von "Der kleine Prinz"
1900-1944