Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Vertrauen"

Der uns Zähne gegeben hat, wird uns auch Brot geben.
Wem Gott eine Tür zuschlägt, öffnet er ein Fenster.
Denk dran, wo immer du dich niederlässt: Er ist schon da! Der dich getragen, geprägt, geführt und befreit hat. Er ist schon dort. Geh mit ihm, erfahr ihn, wie du es nie geglaubt hast. Er ist schon dort. Der durch Ungeahntes, Neues führt. Er ist schon dort. Geh - du bist nicht verlassen. Der Herr zieht mit.
Französischer Abt, Kreuzzugsprediger, Mystiker und einer der bedeutendsten Mönche des Zisterzienserordens, für dessen Ausbreitung über ganz Europa er verantwortlich war
1090-1153
Willst Du glücklich leben, hasse niemanden und überlasse die Zukunft Gott.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Der Mensch fährt und Gott hält die Zügel.
Es ist weniger die Hilfe der Freunde, die uns hilft, als das Vertrauen darauf, dass sie es tun werden.
Griechischer Philosoph, Begründer der philosophischen Schule des Epikureismus mit Ausrichtung auf das individuelle Lebensglück bzw. Seelenheil. Lustmaximierung und die radikale Diesseitigkeit aller Strebungen, sind begründet in der Auffassung, dass auch die menschliche Seele mit dem Tod zur Auflösung kommt.
341-270 v. Chr.
Meine Brüder und Schwestern, was hat es für einen Wert, wenn jemand behauptet: »Ich vertraue auf Gott, ich habe Glauben!«, aber er hat keine guten Taten vorzuweisen? Kann der bloße Glaube ihn retten? Nehmt einmal an, bei euch gibt es einen Bruder oder eine Schwester, die nichts anzuziehen haben und hungern müssen. Was nützt es ihnen, wenn dann jemand von euch zu ihnen sagt: »Ich wünsche euch das Beste; ich hoffe, dass ihr euch warm anziehen und satt essen könnt!« -, aber er gibt ihnen nicht, was sie zum Leben brauchen? Genauso ist es auch mit dem Glauben: Wenn er allein bleibt und aus ihm keine Taten hervorgehen, ist er tot. Ihr seht also, dass ein Mensch aufgrund seiner Taten von Gott als gerecht anerkannt wird und nicht schon durch bloßen Glauben.
Neues Testament
Quelle: Jakobus 2:14-17,24
Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
Neues Testament
Quelle: Markus 9,23
Der Herr ist mein Licht und mein Heil: Vor wem sollte ich mich fürchten?
Neues Testament
Quelle: Psalm 27.1
Die Liebe kennt keine Angst. Wahre Liebe vertreibt die Angst.
Neues Testament
Quelle: 1. Joh. 4,18, die Bibel
Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir. Schaue nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott: Ich stärke dich, ja, ich helfe dir.
Neues Testament
Quelle: Jesaja 41,10
Gott ist mein Hirte, mir wird es an nichts mangeln.
Neues Testament
Quelle: Philipper 3,7
Suchet so werdet ihr finden.
Neues Testament
Quelle: Matthäus 7,7
Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir.
Neues Testament
Quelle: Psalm 23,4
Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führen wird.
Neues Testament
Quelle: Römer 8,28
Man soll seinen Plänen nicht zu viel vertrauen, weil das Geschick seine eigene Vernunft hat.
Römischer Senator und der Autor des satirischen Romans Satyricon
14-66 n. Chr.
Wir wissen, dass es zu dem Verwerflichsten gehört, Misstrauen zu säen und zu begünstigen, dass vielmehr Vertrauen, wo es nur möglich ist, gestärkt und gefördert werden soll.
Deutscher Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus; wurde 1944 hingerichtet.
1906-1945
Nicht die ungelösten Rätsel der Vergangenheit lösen und in quälende Grübelei fallen, sondern das Unbegreifliche stehen lassen – und friedlich in Gottes Hand zurückgeben.
Deutscher Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus; wurde 1944 hingerichtet.
1906-1945
Wenn wieder Etwas kommt, das Dunkel scheint, dann harre ich, blicke aufwärts, und rückwärts auf alle Hilfen Gottes und weiß ganz gewiss: Es wird wieder eine Rettung daraus.
auch_ "der Ältere" genannt; Evangelischer Pastor und Theologe in Deutschland; Gründer der v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel (Heil- und Pflegeanstalten) sowie Arbeiterkolonien und Zufluchtsstätten für die Obdachlose
1831-1910
Das Denken ist der größte Vorzug, und die Weisheit besteht darin, die Wahrheit zu sagen und nach der Natur zu handeln, auf sie hinhörend.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Hoffen ist gut, warten schlimm.
Je schwerer das Vorhaben, desto leichter Gottes Hilfe.
Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegen bringt.
Deutscher Theologe und Kirchenhistoriker
1851-1930
Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.
Libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter
1883-1931
Die Hoffnung rührt mich, sie nährt ja die halbe Welt, und ich hab sie mein Lebtag zur Nachbarin gehabt, was wär sonst aus mir geworden.
Deutscher Komponist der Wiener Klassik. Er hat diese zu ihrer höchsten Entwicklung geführt und der Romantik den Weg bereitet.
1770-1827
Geld verloren, nichts verloren. Vertrauen verloren, alles verloren.
Deutscher Industrieller, Ingenieur und Erfinder
1861-1942
Halte Dich an Gott wie der Vogel, der doch nicht aufhört zu singen, auch wenn er spürt, dass der Ast nachgibt, weil er weiß, dass er Flügel hat.
Eigentl.Giovanni Bosco, italienischer Priester und Ordensgründer
1815-1888
Tu, was du kannst, und Gott tut das Übrige.
Eigentl.Giovanni Bosco, italienischer Priester und Ordensgründer
1815-1888
Die Seele ist niemals ohne Trost, solange es einen Menschen gibt, für den sie Vertrauen und Verehrung empfindet.
Mary Ann Evans, englische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin, die zu den erfolgreichsten Autoren des viktorianischen Zeitalters zählt
1819-1881
Die, die uns vertrauen, erziehen uns.
Mary Ann Evans, englische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin, die zu den erfolgreichsten Autoren des viktorianischen Zeitalters zählt
1819-1881
Gottes Wege sind dunkel, aber das Dunkel liegt nur in unseren Augen, nicht auf seinen Wegen.
Deutscher Dichter, Lyriker und Journalist
1740-1815
Ich weiß nicht, wohin Gott mich führt, aber ich weiß, dass er mich führt.
Deutscher Schriftsteller und Lyriker
1887-1917
Schenke deinem Kind dein Herz, so wächst sein Urvertrauen.
2017
Sorge dich nicht. Dein Herz wird dir den richtigen Weg weisen.
2017
Geduld ist Vertrauen.
2017
Verlass dich auf dein Herz. Es war schon da, ehe du lesen und schreiben konntest.
2017
Akzeptiere, was ist. Vertraue, dass alles seinen Sinn hat in deinem Leben.
2017
Man braucht nicht immer einen Plan. Manchmal genügt es auch, einfach durchzuatmen, zu vertrauen, abzuwarten und sehen, was passiert.
2017
Alles kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.
2017
Ich vertraue zunehmend meiner irdischen Reise, auch wenn ich nicht immer verstehe, wohin sie mich führt.
2017
Sie glaubte daran, dass sie es schaffen würde. Also schaffte sie es.
2017
Wo das Vertrauen fehlt, spricht der Verdacht.
Chinesischer Philosoph und Begründer des Daoismus (Taoismus). Neben dem Konfuzianismus und dem Buddhismus ist der Daoismus eine der Drei Lehren durch die China maßgeblich geprägt wurde.
ca. 551-479 v. Chr.
Freundlichkeit in Worten schafft Vertrauen. Freundlichkeit im Denken schafft Tiefe. Freundlichkeit im Geben schafft Liebe.
Chinesischer Philosoph und Begründer des Daoismus (Taoismus). Neben dem Konfuzianismus und dem Buddhismus ist der Daoismus eine der Drei Lehren durch die China maßgeblich geprägt wurde.
ca. 551-479 v. Chr.