Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Vergänglichkeit"

Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern.
Einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Journalisten des 19. Jahrhunderts
1797-1856
Heute ist die Utopie vom Vormittag die Wirklichkeit vom Nachmittag.
Deutscher Philosoph, Dichter und klassischer Philologe
1844-1900
Der flammende Beweis für die Unsterblichkeit ist unsere Unzufriedenheit mit jeder anderen Lösung.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Denn wir sind ohne Besitz auf diese Welt gekommen, und genauso werden wir sie auch wieder verlassen. Wenn wir zu essen haben und uns kleiden können, sollen wir zufrieden sein.
Neues Testament
Quelle: 1. Timotheus 6:7,8
Der Mensch ist vergänglich wie das Gras, es ergeht ihm wie der Blume im Steppenland: Ein heißer Wind kommt - schon ist sie fort, und wo sie stand, bleibt keine Spur von ihr.
Neues Testament
Hört auf, diese Welt und das, was sie euch anbietet, zu lieben! Denn wer die Welt liebt, zeigt, dass die Liebe des Vaters nicht in ihm ist. Denn die Welt kennt nur das Verlangen nach körperlicher Befriedigung, die Gier nach allem, was unsere Augen sehen, und den Stolz auf unseren Besitz. Dies alles ist nicht vom Vater, sondern kommt von der Welt. Doch diese Welt vergeht mit all ihren Verlockungen. Aber wer den Willen Gottes tut, wird in Ewigkeit leben.
Neues Testament
Quelle: 1. Johannes 2:15-17