Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Toleranz"

Die Liebe hat zwei Töchter: Die Güte und die Geduld.
Dem anderen sein Anders-Sein verzeihen, das ist der Anfang der Weisheit.
Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.
Neues Testament
Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du weitab vom Weg der Weisheit.
Finde das Schöne in deinem Herzen, auf dass du es in jedem Herzen entdeckst.
Persischer Sufi-Mystiker und einer der bedeutendsten persischsprachigen Dichter
1207-1273
Gute Menschen ahme nach, böse ertrage in Geduld, alle aber liebe.
Kirchenvater und Philosoph und Bischof von Hippo (Algerien). Der Hl. Augustinus gilt als Vater und Schöpfer der theologischen und philosophischen Wissenschaft sein Werk "Bekenntnisse" gehört zu den einflussreichsten autobiographischen Texten der Weltliteratur.
354-430
Sei ganz tolerant oder gar nicht. Gehe den guten Weg oder den bösen. Für den Mittelweg bist du zu schwach.
Einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Journalisten des 19. Jahrhunderts
1797-1856
Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilf ihnen zu werden, was sie sein können.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Liebe Freunde, rächt euch niemals selbst, sondern überlasst die Rache dem Zorn Gottes. Denn es steht geschrieben: »Ich allein will Rache nehmen; ich will das Unrecht vergelten«, spricht der Herr.
Neues Testament
Quelle: Römer 12:17-19
Einen Bruder, für den ich bete, kann ich bei aller Not, die er mir macht, nicht mehr verurteilen oder hassen.
Deutscher Theologe, Philosoph und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus; wurde 1944 hingerichtet.
1906-1945
Das Widerstreitende ist vorteilhaft, und aus den Wesensverschiedenheiten erwächst die schönste Harmonie, wie eben alles aus Gegensätzlichkeiten entsteht.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Mit Zorn und Hass reißt man alles nieder, mit Geduld und Liebe baut man aus nichts einen Tempel.
Geduld und Zeit bewirken mehr als Gewalt und Wut.
Französischer Schriftsteller, gilt in Frankreich als einer der großen Klassiker und ist dort jedem Schulkind insbes. wegen seiner Fabeln bekannt.
1621-1695
Geduld ist die beste Verhaltensweise. Wer Geduld hat, dem gehören alle Dinge.
Kennt man die Bäume nicht, behandelt man sie alle wie Feuerholz.