Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Sonne"

Der meiste Schatten im Leben der Menschen rührt daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Ein Sonnenstrahl reicht hin, um viel Dunkel zu erhellen.
gebürtig Giovanni Battista Bernardone, Gründer des christlichen Franziskanerordens und Mitbegründer der Klarissen. Der Hl. Franziskus ist Schutzpatron Italiens, der Tiere und des Naturschutzes.
1181-1226
Wende dein Gesicht der Sonne zu und du lässt die Schatten hinter dir.
Wer die Freundschaft aus dem Leben verbannt, entfernt aus der Welt die Sonne.
Römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, der berühmteste Redner Roms und einer der vielseitigsten Köpfe der römischen Antike
106-43 v. Chr.
Die Sonne kann nicht ewig im Mittag stehen.
Gott ist die Freude. Darum hat er die Sonne vor sein Haus gestellt.
gebürtig Giovanni Battista Bernardone, Gründer des christlichen Franziskanerordens und Mitbegründer der Klarissen. Der Hl. Franziskus ist Schutzpatron Italiens, der Tiere und des Naturschutzes.
1181-1226
Wer Gott aufgibt, der löscht die Sonne aus, um mit einer Laterne weiterzuwandeln.
Deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer
1871-1914
Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken. Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft, wie könnt uns Göttliches entzücken?
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Es ist unmöglich, dass ein Mensch in die Sonne schaut, ohne dass sein Angesicht hell wird.
auch_ "der Ältere" genannt; Evangelischer Pastor und Theologe in Deutschland; Gründer der v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel (Heil- und Pflegeanstalten) sowie Arbeiterkolonien und Zufluchtsstätten für die Obdachlose
1831-1910
Die Sonne ist jeden Tag neu.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Die kleinen Sterne leuchten immer, während die große Sonne untergeht.
Erkenntnis ist eine Sonne, die den Menschengeist erleuchtet. Sie breitet nach allen Richtungen hin ihre glänzenden Radien aus. Sie erfüllt mit ihrer Klarheit die Welt, und der Geist schwimmt auf ihren hellen Strahlen und badet sich im Lichtmeer.
Deutscher Schriftsteller und Apotheker; bekannt durch Sammlung von Volksmärchen
1801-1860
Sei Sonne durch deine Lehre, sei Mond durch deine Anpassungsfähigkeit, sei Wind durch straffe Führung, sei Luft durch deine Milde, sei wie ein Feuer durch die schöne Rede deiner Unterweisung.
Heilige, Benediktinerin, Dichterin und Universalgelehrte; erste Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters
1098-1178
Er führt sich auf wie ein Hahn, der glaubt, die Sonne sei aufgegangen, nur um sein eigenes Krähen zu hören.
Mary Ann Evans, englische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin, die zu den erfolgreichsten Autoren des viktorianischen Zeitalters zählt
1819-1881