Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Heimat"

Menschen sind Heimat.
Wer überall sein will ist nirgends zu Hause
Römischer Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller
um 4 v. Chr. - 65 n. Chr.
Die Erde lacht über den, der einen Ort seine Heimat nennt.
Ohne Heimat sein heißt leiden.
Einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller; Hauptwerke: "Schuld und Sühne", "Der Idiot", "Die Brüder Karamasow". Das literarische Werk beschreibt die politischen, sozialen und spirituellen Verhältnisse zur Zeit des Russischen Kaiserreiches.
1821-1881
Hundert Männer können ein Lager machen, aber um ein Heim zu machen, braucht man eine Frau.
Heimat ist nicht wo du lebst, sondern wo du verstanden wirst.
Deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer
1871-1914
Das Haus, die Heimat, die Beschränkung - die sind das Glück und sind die Welt.
Deutscher Schriftsteller, der als bedeutendster deutscher Vertreter des Realismus gilt. Seine wohl bekanntester Roman ist "Effi Briest".
1819-1898
Erst die Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen.
Deutscher Schriftsteller, der als bedeutendster deutscher Vertreter des Realismus gilt. Seine wohl bekanntester Roman ist "Effi Briest".
1819-1898
Es gibt keinen Weg, der nicht irgendwann nach Hause führt.
In der Liebe suchen die meisten ewige Heimat. Andere, sehr wenige aber, das ewige Reisen.
Deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker und Literaturkritiker
1892-1940
Wenn wir Menschen auf die ewige Heimat vorbereiten wollen, dann müssen wir ihnen zunächst hienieden eine Heimat geben.
auch_ "der Ältere" genannt; Evangelischer Pastor und Theologe in Deutschland; Gründer der v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel (Heil- und Pflegeanstalten) sowie Arbeiterkolonien und Zufluchtsstätten für die Obdachlose
1831-1910
Gottes Sohn wird Mensch, damit der Mensch Heimat habe in Gott.
Heilige, Benediktinerin, Dichterin und Universalgelehrte; erste Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters
1098-1178