Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Wortzitate zum Thema: "Besitz"

Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.
US-amerikanischer Philosoph, Schriftsteller und Führer der Transzendentalisten in Neuengland
1803-1882
Kein Besitz macht Freude, wenn der Freund fehlt.
Römischer Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller
um 4 v. Chr. - 65 n. Chr.
Kaum hat mal einer ein bissel was, gleich gibt es welche, die ärgert das.
Heinrich Christian Wilhelm Busch, Deutscher Maler und Urvater des Comics; einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands; sein bekanntestes Werk: Max und Moritz
1832-1908
Wo kein Eigentum ist, da ist auch keine Freude zum Geben.
Einer der bekanntesten und einflussreichsten griechischen Philosphen, Schüler von Platon, Begründer der Wissenschafts-, Staats- und Dichtungstheorien
384-322 v. Chr.
Die Liebe zu irdischen Besitztümern hält die Seele gefangen und hält sie davon ab, zu Gott zu laufen.
Kirchenvater und Philosoph und Bischof von Hippo (Algerien). Der Hl. Augustinus gilt als Vater und Schöpfer der theologischen und philosophischen Wissenschaft sein Werk "Bekenntnisse" gehört zu den einflussreichsten autobiographischen Texten der Weltliteratur.
354-430
Nicht das Geld ist tadelnswert, sondern die unersättliche Habgier.
Kirchenvater und Philosoph und Bischof von Hippo (Algerien). Der Hl. Augustinus gilt als Vater und Schöpfer der theologischen und philosophischen Wissenschaft sein Werk "Bekenntnisse" gehört zu den einflussreichsten autobiographischen Texten der Weltliteratur.
354-430
Wer eilet, reich zu werden, wird nicht unschuldig bleiben.
Neues Testament
Quelle: Sprüche Salomons
Man verliert nicht immer, wenn man entbehrt.
Deutscher Universalgelehrter und der bedeutendste Dichter des Landes; Seine meist gelesenen Werke sind "Faust" und "Die Leiden des jungen Werther".
1749-1832
Die Dinge beobachten gilt mir beinah mehr, als sie besitzen.
Deutscher Schriftsteller, der als bedeutendster deutscher Vertreter des Realismus gilt. Seine wohl bekanntester Roman ist "Effi Briest".
1819-1898
Der Arme hat wenig Feinde, der Reiche weniger Freunde.
Die Geizigen sind den Bienen zu vergleichen; sie arbeiten, als ob sie ewig leben würden.
Griechischer Philosoph, verfasste Schriften zur Mathematik, Astronomie, Physik, Logik, Ethik und „Seelenlehre“.
460-371 v. Chr.
Drei Sachen werden über Nacht groß: Profit, Zinsen und Mädchen.
Denn wir sind ohne Besitz auf diese Welt gekommen, und genauso werden wir sie auch wieder verlassen. Wenn wir zu essen haben und uns kleiden können, sollen wir zufrieden sein.
Neues Testament
Quelle: 1. Timotheus 6:7,8
Deshalb fürchte dich nicht, wenn jemand reicher wird und sein Haus immer prachtvoller. Denn wenn er stirbt, nimmt er nichts davon mit, sein Reichtum folgt ihm nicht ins Grab.
Neues Testament
Quelle: Psalm 49:17,18
Es ist zum Verzweifeln! Wie er kam, muss er wieder gehen. Was hat er also von seiner harten Arbeit - es ist ja doch alles umsonst!
Neues Testament
Quelle: Prediger 5:15
Einer teilt reichlich aus und hat immer mehr; ein andrer kargt, wo er nicht soll, und wird doch ärmer. Wer reichlich gibt, wird gelabt, und wer reichlich tränkt, der wird auch getränkt werden.
Neues Testament
Quelle: Sprüche 11,24-25
Hört auf, diese Welt und das, was sie euch anbietet, zu lieben! Denn wer die Welt liebt, zeigt, dass die Liebe des Vaters nicht in ihm ist. Denn die Welt kennt nur das Verlangen nach körperlicher Befriedigung, die Gier nach allem, was unsere Augen sehen, und den Stolz auf unseren Besitz. Dies alles ist nicht vom Vater, sondern kommt von der Welt. Doch diese Welt vergeht mit all ihren Verlockungen. Aber wer den Willen Gottes tut, wird in Ewigkeit leben.
Neues Testament
Quelle: 1. Johannes 2:15-17
Hütet euch vor der Habgier!
Neues Testament
Quelle: Lukas 12:15-21
Wenn du den Wert des Geldes kennen lernen willst, versuch doch mal, dir welches zu leihen.
Nordamerikanischer Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann. Gehörte zu den Gründervätern der Vereinigten Staaten, beteiligte sich am Entwurf der Unabhängigkeitserklärung und war einer ihrer Unterzeichner.
1706-1790
Ein steter Groschen ist besser, als ein seltener Rubel.
Leichentücher werden ohne Taschen genäht.
Leichter, Geld zu verdienen, als es zu halten.
Perlen um den Hals, aber ein Stein auf dem Herzen.
Was nützt mir eine Kuh, die mir Unmengen Milch gibt - und hernach den vollen Eimer umstößt?
Wer viel Geld sein Eigen nennt, der bildet sich auch auf seinen Verstand viel ein.
Wann hungert ein Reicher? Wenn's ihm der Arzt verordnet.
Die Befriedigung, die aus Wohlstand erwächst, ist nicht im bloßen Besitzen oder in verschwenderischen Ausgaben zu suchen, sondern in einer weisen Anwendung.
Spanischer Schriftsteller, Autor des "Don Quijote", gilt als spanischer Nationaldichter
1547-1616
Viel Reichtum tröstet nicht so sehr wie ein fröhliches Herz.
Deutscher Theologieprofessor, Reformator und Gründer des Protestantismus
1483-1546
Ein teurer Hut allein macht noch keinen großen Kopf.
Schöner selbst als der schönste Besitz ist die Erwartung des Glücks.
Deutscher Lyriker
1815-1884
Es ist nicht der Besitz, der glücklich macht, sondern der Genuss.
Französischer Uhrmacher, Höfling bei Louis XV, Literat
1732-1799
Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß.
Deutscher Denker und bedeutender Vertretern der abendländischen Philosophie. Mit sein Werk "Kritik der reinen Vernunft" setzte er einen Wendepunkt in der Philosophiegeschichte. Mit Kant beginnt die moderne Philosophie.
1724-1804
Was einen Preis hat, an dessen Stelle kann etwas anderes als Äquivalent gesetzt werden; was dagegen über allen Preis erhaben ist, das hat seine Würde.
Deutscher Denker und bedeutender Vertretern der abendländischen Philosophie. Mit sein Werk "Kritik der reinen Vernunft" setzte er einen Wendepunkt in der Philosophiegeschichte. Mit Kant beginnt die moderne Philosophie.
1724-1804
Nur ein Narr denkt, dass Preis und Wert das gleiche sind.
Spanischer Lyriker
1875-1939
Wer viele Schätze anhäuft, hat viel zu verlieren.
Chinesischer Philosoph und Begründer des Daoismus (Taoismus). Neben dem Konfuzianismus und dem Buddhismus ist der Daoismus eine der Drei Lehren durch die China maßgeblich geprägt wurde.
ca. 551-479 v. Chr.