Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Autor: Heraklit

Erwarte das Unerwartete oder du wirst es nicht finden, weil es keine Spur hinterlässt.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Der Weg aufwärts und der Weg abwärts ist derselbe.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Es gibt nichts Dauerhaftes außer der Veränderung.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Alles fließt.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Bei einem Fluss ist es nicht möglich, zweimal hinein zu steigen in den selben, auch nicht ein sterbliches Wesen zweimal zu berühren und zu fassen im gleichen Zustand; alles zerfließt und wieder strömt es zusammen und kommt her und geht fort.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Das Denken ist der größte Vorzug, und die Weisheit besteht darin, die Wahrheit zu sagen und nach der Natur zu handeln, auf sie hinhörend.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Das Wesen der Dinge hat die Angewohnheit sich zu verbergen.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Das Widerstreitende ist vorteilhaft, und aus den Wesensverschiedenheiten erwächst die schönste Harmonie, wie eben alles aus Gegensätzlichkeiten entsteht.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Die Sonne ist jeden Tag neu.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Heute schon das tun, woran andere morgen erst denken; denn beständig ist nur der Wandel.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.
Viel Wissen bedeutet noch nicht Verständnis.
Griechischer Philosoph
ca. 540-480 v. Chr.