Zitate für die Seele
Zitatescout
 

Suche nach einem Zitat

oder

Autor: Francis Sir Bacon

Klug fragen können ist die halbe Weisheit.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Wenn Zukunft eine Perspektive ist, dann sollte man in der Gegenwart damit beginnen, sie zu gestalten.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Ein gesunder Körper ist ein Gästezimmer für die Seele, ein kranker ein Gefängnis.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Im Theater des menschlichen Lebens ist es nur Gott und den Engeln erlaubt, Zuschauer zu sein.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Es gibt kein besseres Heilmittel für Schmeichelei als die Aufrichtigkeit eines Freundes.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Lesen macht vielseitig, Verhandeln geistesgegenwärtig und Schreiben genau.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Denn das, was ein Mensch lieber als die Wahrheit hätte, das hält er auch viel bereitwilliger für die Wahrheit.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Jemand, der mit Sicherheit beginnt, wird in Zweifeln enden. Jemand, der sich damit begnügt, mit Zweifeln zu starten, wird mit Sicherheit enden.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Es gibt Menschen, die an Unklarheiten ihr Gefallen haben und es als lästig empfinden, wenn sie sich auf eine Begriffserklärung festlegen sollen.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Gute Gesinnung allein, wenngleich sie Gott wohlgefällig ist, hat für die Allgemeinheit wenig mehr Wert als gute Träume, es sei denn, dass sie in Handlungen umgesetzt werden.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
In heiklen und unerquicklichen Dingen ist es empfehlenswert, jemand anders, dessen Worte weniger ins Gewicht fallen, den Anfang machen zu lassen.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Wer neue Heilmittel scheut, muss alte Übel dulden.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Die Beschaffenheit des Glücks eines Mannes liegt hauptsächlich in seinen eigenen Händen.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Ein kluger Mann findet mehr Gelegenheiten, als sich ihm bieten.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Wir dürfen das Weltall nicht einengen, um es den Grenzen unseres Vorstellungsvermögens anzupassen, wie der Mensch es bisher zu tun pflegte. Wir müssen vielmehr unser Wissen ausdehnen, so dass es das Bild des Weltalls zu fassen vermag.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Das Glück gleicht dem Markte, wo, wenn man warten kann, die Preise fallen.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Geld gleicht dem Dünger, der nur nützt, wenn er flächendeckend ausgestreut wird.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626
Wissen ist Macht.
Englischer Philosoph und Staatsmann; Als Naturphilosoph und Wissenschaftstheoretiker gilt er als einer der Begründer der modernen Wissenschaftsmethodik.
1561-1626